Skip to main content

Drents Archief

 

Adresse
Brink 4 (entree Museumlaantje)
9401 HS Assen
Niederlande

Telefon
+31 (0) 592 - 313523

E-mail
info(at)drentsarchief.nl

Website
www.drentsarchief.nl

Das Drents Archief befindet sich in Assen, der Hauptstadt der Provinz Drente. Es beherbergt die historischen Dokumente der gesamten Provinz. Die Bestände lassen sich in Unterlagen von Provinzial- und Reichsregierung, sowie Dokumente von Privatpersonen, Vereinen, Stiftungen, Kirchen usw. unterteilen. Das Ziel des Archives ist es, das vorhandene kulturelle Erbe der Region den Menschen näher zu bringen.

Das Archiv hält unzählige Angebote für verschiedene Zielgruppen bereit. Dazu gehören Führungen für Gruppen und Einzelpersonen sowie Veranstaltungen und Projekte die dazu dienen, der allgemeinen Öffentlichkeit sowie Schulklassen die Vergangenheit der Region näher zu bringen. Das Projekt annodrenthe.nu nutzt Filmaufnahmen und Fotos aus dem Drents Audio Visueel Archief (DAVA) und macht diese dem Publikum über die Website und eine App zugänglich. Den Nutzern wird damit die Möglichkeit gegeben, ihre Umgebung so wahrzunehmen, wie sie in der Vergangenheit war. Viele Filme aus dem DAVA sind auch auf dem Youtube-Kanal des Drents Archief zu finden. Im Bereich der schulischen Bildung betreut das Archiv das Programm Operatie Sigismund.

Das Drents Archief ist der Nachfolger des alten Rijksarchief in Drenthe. Am 1. Juli 2005 fusionierten das Gemeindearchiv Assen und das Drents Archief. Insgesamt arbeiten 30 Angestellte für das Archiv, hinzu kommen noch mehr als 50 ehrenamtliche Unterstützer. Das Drents Archief ist eine gemeinnützige Organisation. Sie finanziert sich durch Zuwendungen der Gemeinde Assen, der Provinz Drente, des Ministeriums für Bildung, Kultur und Wissenschaft und durch Spenden.

Das Archiv beschäftigt sich intensiv mit der Digitalisierung seiner Bestände, denn es steht, wie alle Archive in den Niederlanden und Deutschland, vor der Herausforderung sich der digitalen Gegenwart anpassen zu müssen. Als Beispiel grenzüberschreitender Initiativen kann das digitale Urkundenbuch Groningen, Drente und Ostfriesland Cartago, welches in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesarchiv, Standort Aurich entwickelt wurde, genannt werden.