Skip to main content

Registrierung Konferenz geöffnet

Am Mittwoch, den 12. September 2018 findet die dritte Konferenz des Geschichtsnetzwerk statt. Dieses Mal trifft sich das Netzwerk in Leeuwarden, der Europäischen Kulturhauptstadt 2018. 

Das Thema des Treffens ist: Orte von grenzregionalem Bewusstsein. Möchten Sie an der Konferenz teilnehmen? Registrieren Sie jetzt über 'registrieren'.


 [foto's: Ruben van Vliet
Leeuwarden-Friesland European Capital of Culture 2018]

Orte von grenzregionalem Bewusstsein

Durch welche historischen  Ereignisse, an welchen dazu passenden Orte verbindet sich die Geschichte der nördlichen Niederlande und Nordwestdeutschlands? Diese Frage wird immer wieder während der Treffen und Veranstaltungen des Geschichtsnetzwerks gestellt. Auf der 3. Konferenz des Netzwerks werden wir uns deshalb auf Orte konzentrieren, die grenzübergreifend das regionale Bewusstsein geprägt haben. Wir werden nach Orten suchen, die auf beiden Seiten der Grenze Erinnerungen wecken. Über welche Art von Erinnerungen reden wir hier? Welche Rolle spielen diese Orte in unserem gegenwärtigen Geschichtsbewusstsein? Und bieten Orte von grenzübergreifendem regionalen Bewusstsein auch Möglichkeiten zur Intensivierung grenzüberschreitender Aktivitäten?

 

Das Geschichtsnetzwerk

Das Geschichtsnetzwerk stimuliert die Zusammenarbeit in Bezug auf die regionale Geschichte und das kulturelle Erbe in den nördlichen Niederlanden und Nordwestdeutschland. Durch das Organisieren von gemeinschaftlichen Aktivitäten und Forschungsprojekten werden Personen und Organisationen näher zueinander gebracht. Hierdurch entsteht gleichzeitig auch eine Agenda für die Zukunft. 

Unsere Zusammenarbeit trägt dazu bei, die unterschiedlichen historischen Perspektiven auf die Geschichte des Nordens der Niederlande und Nordwestdeutschlands miteinander zu verbinden. Dadurch arbeiten wir an der Geschichte eines europäischen Grenzgebietes - eine Geschichte die die Menschen zusammenbringt und grenzüberschreitenden Kulturtourismus fördert.